Archiv der Kategorie ‘Parlamentarier-Erklärung‘

 
 

Podcast zu Millenniumzielen, Doha-Konferenz und mehr

Unsere Kollegen von der UN-Millennium-Kampagne haben Mitte des Jahres einen eigenen Podcast, also eine Radiosendung für das Internet, ins Leben gerufen. In der 5. Ausgabe dieses Podacsts geht es unter anderem um die Themen Millennium Entwicklungsziele und die Entwicklungsfinanzierungskonferenz in Doha. Zudem werden verschiedene Möglichkeiten vorgestellt, wie man als Bürger auch selbst aktiv werden kann. Dabei verweist der Pocdast unter anderem auch auf die erlassjahr.de Kampagne für eine Parlamentatiererklärung. Der Podcast kann hier angehört werden. Man kann ihn auch herunterladen und dann in Ruhe auf dem Computer oder einem MP3-Player oder iPod anhören. Viel Spaß dabei!

Parlamentariererklärung: neue Unterschrift

Dr. Gerhard Schick von Bündnis90/Die Grünen ist der 32. Unterzeichner der Parlamentariererklärung zu illegitimen Schulden und Gläubigermitverantwortung. Dr. Schick wurde im Wahlkreis Mannheim in den Bundestag gewählt. Er ist finanzpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen. Die Kampagne für eine Parlamentariererklärung läuft noch bis Ende November. Am 28.11. hat erlassjahr.de alle Bundestagsabgeordneten, die die Parlamentariererklärung unterzeichnet haben, zu einem Informationsfrühstück eingeladen. Dort werden Ihnen neueste Entwicklungen im Themenbereich illegitime Schulden, das neue Handbuch zum Thema und aktuelle Informationen zur Entwicklungsfinanzierungskonferenz in Doha vorgestellt.

Parlamentariererklärung: die Hälfte ist geschafft

Seit März läuft die Kampagne für eine Parlamentarier-Erklärung zu illegitimen Schulden und Gläubigermitverantwortung. Bis zur Entwicklungsfinanzierungskonferenz Anfang Dezember in Doha wollen wir 10 Prozent der Bundestagsabgeordneten (also 60) zu einer Unterschrift unter die Erklärung bewegen.

Über die Hälfte ist inzwischen geschafft. Uwe Schummer von der CDU war der 30. Unterzeichner. Er ist im Wahlkreis Viersen in den Bundestag gewählt worden.

Die 31. Unterschrift kommt von Ralf Kramer aus der SPD-Fraktion. Der evangelische Kirchenkreis Syke-Hoyahatte den Abgeordneten des Wahlkreises Diepholz – Nienburg I zum Gespräch eingeladen und konnte seine Unterstützung gewinnen.

Alle aktuellen Infos zur Kampagne gibt es jederzeit auf unserer Homepage.

29. Unterschrift unter Parlamentariererklärung

Mit Anna Lührmann von Bündnis90/Die Grünen hat die 29. Bundestagsabgeordnete die Parlamentariererklärung zu illegitimen Schulden und Gläubigermitverantwortung unterzeichnet. Lührmann ist Mitglied des Haushaltsausschusses des Bundestags und wurde im Wahlkreis Main-Taunus gewählt.

Weiterer Unterzeichner der Parlamentariererklärung

Der Bundestagsabgeordnete Josef Winkler (Bündnis90/Die Grünen) ist der 28. Unterzeichner der Parlamentariererklärung. Winkler ist Abgeordneter für den Wahlkreis Koblenz und ist Migrationspolitischer Sprecher und Sprecher für Kirchenpolitik und interreligiösen Dialog. Weiterhin ist er Mitglied im Innenausschuss und Mitglied und Obmann im Petitionsausschuss. Alle weiteren Informationen rund um die Kampagne für eine Parlamentariererklärung zu Illegitimen Schulden und Gläubigermitverantwortung finden sich hier.

erlassjahr.de in der Presse

In der aktuellen Ausgabe von Publik, dem Magazin der Gewerkschaft ver.di, findet sich ein ausführlicher Artikel über die Arbeit von erlassjahr.de. Der Artikel befasst sich auch mit dem Thema illegitime Schulden und der laufenden Kampagne für eine Parlamentariererklärung. Der Artikel kann hier angesehen werden.

Neuer Schwung für die Parlamentarierkampagne auf internationaler Ebene

Auf der internationalen Konferenz zu Illegitimen Schulden, die seit Mitwoch letzter Woche mit rund 50 Entschuldungscampaignern aus aller Welt in Quito (Ecuador) abgehalten wird, wurde einhellig beschlossen, der Parlamentarierkampagne wieder verstärkte Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.
Da die Kampagne in den letzten Wochen und Monaten etwas an Schwung verloren hatte und in einigen Ländern bis dato überhaupt nicht auf der Agenda der Entschuldungsbündnisse stand, beschäftigte sich im Rahmen der Tagung eine Arbeitsgruppe mit Repräsentanten der meisten der teilnehmenden Organisationen mit dem Thema. Dabei stand die Nützlichkeit der Kampagne für die Ziele der Bewegung zur Diskussion und die Frage, ob es überhaupt Sinn macht, die Aktion weiterzuführen, angesichts der derzeit lediglich knapp 250 Unterzeichner, die weltweit für die Initiative gewonnen werden konnten.
Es waren sich jedoch alle Teilnehmer darüber einig, dass die Kampagne von großer Wichtigkeit ist – sowohl auf nationaler Ebene, um das Thema auf die Agenden der jeweiligen Parlamente zu bringen, als auch im internationalen Rahmen, um zu demonstrieren, dass ebenfalls ein breiter internationaler Konsens unter den Parlamentariern der verschiedenen Länder bzgl. des Umgangs mit illegtimen Schulden existiert. Deshalb wurde beschlossen, die Kampagne wieder energisch und mit neuer Motiviation voranzutreiben. Als neues Ziel setzten sich die Entschuldungsbewegungen hierbei, bis zum Frühjahrstreffen der Weltbank und des IWF im April 2009 insgesamt 1000 Unterschriften von Abgeordneten rund um den Globus zusammen zu tragen. Zur internationalen Koordination und zum Follow-Up der Bemühungen der einzelnen Bündnisse bildete sich eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Mitgliedern von Jubilee USA, Jubilee South, Latindadd und Afrodad.

In Deutschland haben bis dato 27 Bundestagsabgeordnete die Erklärung unterzeichnet. Schreiben auch Sie Ihre/n Bundestagsabgeordnete/n an! Mehr Infos hier.

27. Unterschrift unter Parlamentariererklärung

Mit Hüseyin-Kenan Aydin von der Fraktion Die Linke hat der 27. Bundestagsabgeordnete die Parlamentariererklärung zu illegitimen Schulden und Gläubigermitverantwortung unterschrieben. Aydin, der über die Landesliste Nordrhein-Westfalen in den Bundestag gewählt wurde, war über das E-Mail-Formular auf der erlassjahr.de-Homepage um die Unterzeichnung der Erklärung gebeten worden. Möchten auch Sie Ihren Bundestagsabgeordneten anschreiben und um die Unterzeichnung der Erklärung bitten? Dann klicken Sie einfach hier!

Grüne-Bundesvorsitzende unterschreibt Parlamentariererklärung

Die Bundesvorsitzende von Bündnis90/Die Grünen, Claudia Roth, hat als 26. Bundestagsabgeordnete die Parlamentariererklärung zu illegitimen Schulden und Gläubigermitverantwortung unterschrieben. Aktive Mitträger aus Bayern hat Frau Roth angeschrieben, die für den Wahlkreis Augsburg-Stadt im Bundestag sitzt. Eine weitere Unterschrift aus der Fraktion von Bündnis90/Die Grünen wurde uns bereits angekündigt und wird nach Eintreffen an dieser Stelle veröffentlicht.

25. Unterschrift unter Parlamentariererklärung

Ulrich Kelber (re.) mit Rainer Pies (Friedenskreis Marienforst) und Peter Lanzet (EED)Die 25. Unterschrift unter die Parlamentariererklärung hat der SPD-Bundestagsabgeordnete Ulrich Kelber gesetzt. Kelber ist Abgeordneter für den Wahlkreis Bonn und stellvertretender Franktionsvorsitzender. Er ist Mitglied im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Unterschrieben hat Kelber nach Anfrage des erlassjahr.de Mitträgers Friedenskreis Marienforst der Evangelischen Johannes-Kirchengemeinde Bonn-Bad Godesberg. In den folgenden Tagen erwarten wir weitere Unterschriften und werden diese hier veröffentlichen.